Leben und Arbeiten | Tourismus und Kultur
 
Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, daß Sie unseren Newsletter abonniert haben und damit Ihr Interesse an unserer Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger unter Beweis stellen. Erfreulicherweise haben wir seit der ersten Ausgabe unseres verbesserten Newsletters viele neue Abonnentinnen und Abonnenten gewinnen können und viel positives Feedback erhalten.
Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie Verbesserungswünsche oder Anregungen haben direkt an stadt-presse@lohr.de.

Wir geben Ihnen heute einen kurzen Rückblick und informieren Sie über die anstehenden Themen der nächsten Sitzung des Haupt-, Finanz- und Bauausschusses  am 23. November um 17:00 Uhr in der Alten Turnhalle.

Um diese Themen geht es bei der Sitzung:
Neue Pritschenwägen für den Städtischen Bauhof
 

Jeder kennt sie - die Pritschenwägen unseres städtischen Bauhofs!

Sie kommen hauptsächlich bei der Gartenbaukolonne zum Einsatz, werden aber auch für den Winterdienst benötigt und sind dadurch starken Beanspruchungen ausgesetzt.


16 Jahre haben Sie guten Dienst geleistet - jetzt müssen zwei neue Wägen angeschafft werden. Es wurden verschieden Angebote eingeholt. Der Auftrag soll an den wirtschaftlichsten Bieter vergeben werden. 


Neubau Zentralklinikum mit Erschließungsstraße und Parkhaus
 

Der Bauantrag für das geplante Zentralklinikum am Lohrer Sommerberg wurde bereits durch Klinikreferent René Bostelaar an unseren Ersten Bürgermeister

Dr. Mario Paul übergeben.
Heute geht es um die Zustimmung der Stadt Lohr a.Main zum geplanten Neubau mit Erschließungsstraße und Parkhaus gegenüber dem Landratsamt Main-Spessart als Baugenehmigungsbehörde.
Dieses sogenannte "Gemeindliche Einvernehmen" wird im Zuge des Baugenehmigungsverfahrens von der jeweiligen Stadt oder Gemeinde erteilt oder versagt, in der der Bau realisiert werden soll. Dabei ist der enge Maßstab des Paragraphen §36 BauGB anzulegen.
(Tip: Infos zum Paragraphen §36 BauGB finden Sie hier)

Wie steht es um die Digitalisierung an Lohrer Schulen?
 
Die Stadt Lohr a.Main ist Sachaufwandsträger für die Mittelschule Lohr (über den Zweckverband) und der Grundschulen in Lohr, Sendelbach, Sackenbach und Wombach. Auf Antrag der FDP-Fraktion wird heute darüber berichtet, inwieweit die Fördertöpfe von Bund und dem Land Bayern zur "Digitalsierung an Schulen" ausgeschöpft worden sind.

Zu den bereits getätigten Anschaffungen gehören u.a. interaktive Tafeln, Dokumentenkameras und Notebooks entsprechend der Medienkonzepte der einzelnen Schulen.
Rückblick auf die letzte Woche:
 
In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in Deutschland die Synagogen geschändet und angezündet, Juden tätlich angegriffen und jüdische Einrichtungen zerstört.

Zur Erinnerung an die Opfer legte Erster Bürgermeister, Dr. Mario Paul am Gedenkstein beim Kriegerdenkmal eine Grabschale nieder.
 

Am Volkstrauertag gedachte Erster Bürgermeister Dr. Mario Paul der Kriegstoten in Sendelbach, stellvertretend für alle Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaft.  Die Gräber erinnern nicht nur an die Erbarmungslosigkeit der Kämpfe und die Willkür der Besetzung, sie werden längst auch als Fundament der Versöhnung und des Friedens angesehen.

Die Ehrenmale im Stadtgebiet und in den Stadtteilen wurden durch die Stadt Lohr a.Main beflaggt und mit Kränzen und Flammschalen geschmückt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten dieses Jahr leider keine öffentlichen Gedenkveranstaltungen stattfinden.

Aktuelle Stellenanzeigen bei der Stadt Lohr a.Main:
Fachangestellter für Bäderbetriebe (w/m/d)
Zur Verstärkung unseres Teams in unserem schönen Main-Spessart-Bad suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Fachangestellten für Bäderbetriebe (w/m/d). Zu Ihren Aufgaben gehören u.a. die Beaufsichtigung und Betreuung der Badegäste oder die Bedienung, Überwachung und Wartung der technischen Anlagen.
Nähere Informationen oder direkt zur Bewerbung gehts hier
Bitte beachten Sie: Aufgrund der steigenden Fallzahlen bei der Corona-Pandemie sind nur noch das Einwohnermelde- und Standesamt ohne vorherige Terminvergabe für den Publikumsverkehr geöffnet. Persönliche Besuche in allen übrigen Abteilungen sind nur mit vorheriger Terminabsprache möglich.Für alle Besucherinnen und Besucher gelten die Abstands- und Hygieneregeln sowie das verbindliche Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Nehmen Sie gerne an der öffentlichen Sitzung teil und informieren Sie sich über weitere Details.

Bitte bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Ihr

Dr. Mario Paul
Erster Bürgermeister

Stadt Lohr a. Main
Schlossplatz 3
97816 Lohr a. Main

Tel.: 0 93 52 / 848-0
E-Mail: stadt@lohr.de

Öffnungszeiten Neues Rathaus: Montag – Freitag: 8:00-12:30 Uhr
Öffnungszeiten Bürgerdienste: Montag – Freitag: 8:00-12:30 Uhr
und Donnerstag: 13:30-17:30 Uhr

Rechtliches:
Die Stadt Lohr a. Main ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Ersten Bürgermeister Dr. Mario Paul.

Wenn Sie die Vorab-Informationen zu den Sitzungen nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.